Kritische Kritik Kritik Sieben: Holt euch ne Katze!

Ein Szenario:

Da sitzt Mann Mitte 20, korporiert (ergo: Zugang zu Alkohol), mit Internetzugang „auf Haus“, liest kritischeunihro.blogsport.de und fühlt sich aus irgendeinem Grund sehr angesprochen. Mögliche Ursache: „Gefrustete untervögelte Weiber“ haben einen Artikel über den altehrwürdigsten unserer Alumni und gleichzeitig den ältesten Alten Herrn verbrochen.

Die Reaktion: Eine fundierte Psychoanalyse der mutmaßlichen Verfasserinnen.

Hai,

wenn du/ihr so etwas schreibt und eine (wow) Rechercheleistung darbietet,
dann bitte mit Quellen.
… usw.
Der Blog wirft folgende Fragen [sic!] auf:
1. Seid ihr alles gefrustete untervögelte Weiber oder was? :D

Kleiner Tipp: Holt euch Seelentröster, ne Katze oder so …

Beste Grüße
C. [anonymisiert]

Kamerad C. hat also entweder den Eindruck, hinter Kritische Uni würden sich ausschließlich „Weiber“ verbergen oder er versucht gezielt den Männern* der Kritischen Uni den Penis abzusprechen. Also wählt er die Form von Beleidigung, die ihn selbst am härtesten Treffen würde: Weiblichkeit in Verbindung mit sexueller Unerfülltheit.

Kamerad C. macht keinen Hehl aus seiner Verbindung. Auf seinem Facebookprofil sieht man den jungen Mann* vor Wasserpanorama mit dem Band seiner Verbindung. Die Farben sind blau – rot – weiß. Der Schluss liegt also nahe, dass der Mann* der Redaria Allemannia Rostock angehört. Wenn wir an dieser oder anderer Stelle falsch recherchiert haben, dann würden wir uns über Hinweise aus Verbindungskreisen freuen.

Der Vorwurf des „E-Post“-Schreibers ist interessant und relativ weit verbreitet: Frauen*, die Politik machen, sind offenkundig amourös, familiär, bzw. sexuell unausgelastet. Der Tag hat immerhin nur 24 Stunden und diese sollten von einer ehrbaren Freundin*, bzw. Gattin* bedächtig verteilt werden – nimmt sie ihre Verantwortung als Frau* im Konzept Heterozweierbeziehung ernst, so wird es knapp mit Zeit für außerfamiliäre Angelegenheiten. Spannend dahinter ist auch das Bild von Politik als Katalysator für libidonöse Begierden.

Die E-Mail wirft folgende Fragen auf:

PROJEKTION (?)
KASTRATIONSANGST (?)
KATZENLIEBHABER (!!!)

Mit Knicks, Kritik und ClitErection,
Frank*a Schmidt