Theatergruppe veralbert Wensierski und Mackenthun

Wie wir per E-Mail erfahren haben, mussten es sich Dekan von Wensierski und Prodekanin Mackenthun gestern bei einer Lesung von Snowden-Briefen gefallen lassen, sich mit einer Theater-Inszenierung veralbern zu lassen. Ein „Theater-Kommando Nebelkerze“ hatte sich als „anthropromorphe Personalisierung der Überwachung“ verkleidet und verlieh den beiden den Titel „Überwachungs-Nebelkerze 2014″. Damit wollte die Gruppe die Verdienste der beiden um die Vernebelung der alltäglichen Überwachung an der Uni Rostock mit einem Ehrenpreis würdigen. Die beiden hätten einen fetten PR-Gag mit dem Medienspektakel um die Ehrendoktorwürde für Snowden angezettelt, schwiegen aber konsequent zu den Problemen vor ihrer Bürotür.

Hier der Link zum sehr schön bebilderten Indymedia-Artikel der Gruppe „Nebelkerze“:
https://linksunten.indymedia.org/en/node/122126

In ihrer Kritik bezieht sich die Gruppe u.a. auf die Überwachung unserer Gruppe durch den Verfassungsschutz MV und die gleichzeitige Forderung des Fakultätsrates nach Offenlegung unserer Namen. Danke fürs Aufgreifen und solidarische Thematisieren!